Organisation des Masters-Schwimmsports im MSV München

Stand: Als Masters werden im Allgemeinen die Schwimmerinnen und Schwimmer bezeichnet, die Wettkampfsport betreiben wollen und zu den Altersklasse AK20 und älter gehören. Für den Masterssport werden eigene Wettkämpfe organisiert. Die verschiedenen Verbände unterhalten eine eigene Sparte: die Masters.

Leitung der Masters-Schwimmgruppe

Die Masters im Männer-Schwimm-Verein München e.V. seit Anfang 2008 unter dem Dach der SG Stadtwerke München startend werden von einem Team geführt:

Die Gesamtleitung der Masters-Schwimmgruppe liegt bei Michael Güthlein. Er ist zentraler Ansprechpartner zu allen Fragen die den Masters-Schwimmsport betreffend, egal ob diese nun von innerhalb des Vereins oder außen kommen. Bei der Leitung liegen auch administrative Aufgaben wie Adressdatenverwaltung der Masters, Startrecht-Themen, Erstregistrierung, Trainingsstättenkoordination, Internetpräsentation der Masters, usw.

Der Organisationsbereich Wettkampfbetrieb, wird von Katrin Festerling geführt. Sie kümmert sich um die Startanmeldungen für die verschiedenen Wettkämpfe, überprüft die Lizenzierung der Starter und deren Sportfähigkeitsattests.

Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe von speziellen Einzel- Aufgaben, die von Masters-Mitgliedern übernommen wurden. Näheres dazu befindet sich auf der MSV-Internet-Seite unter Masters/Kontakte.

Neue Wettkampfregelung ab 2006

Mit großem Aufwand und begleitet von vielen kleinen Pannen, hat der DSV zum 1.1.2006 eine neue allgemeine Regelung zur Lizenzierung von Schwimmern, Wasserballern, Springern und Synchronschwimmern eingeführt. Sie soll das bisherige Verfahren mit den Wettkampfpässen und Gebührenmarken ersetzen, d.h. der Wettkampfpass ist zum 31.12.2005 ungültig geworden.

Voraussetzung für eine Lizenzierung ist die Registrierung der interessierten Schwimmerinnen und Schwimmer. Jeder, der zukünftig an einem Wettkampf teilnehmen möchte, unabhängig davon, ob nun an einer amtlichen Meisterschaft oder an einem Einladungsschwimmen, muss beim DSV registriert sein und eine für das betreffende Jahr gültige Lizenz haben. Letzteres gilt nicht für Kinder unter 10 Jahren.

Sichtbares Zeichen einer Registrierung ist die so genannte ID-Card. Diese ID-Card wird vom DSV ausgestellt und den Schwimmern in aller Regel dann über den Verein ausgehändigt.

ID-Card und ID-Nummer D

Die ID-Card soll bei dem Schwimmer bzw. der Schwimmerin verbleiben. Die darauf enthaltene ID-Nummer (Registrierungsnummer) gilt ein Leben lang und wird auch bei einem Startrechts- bzw. Vereinswechsel nicht ungültig. Die ID-Card muss nicht zu den Schwimmwettkämpfen mitgenommen werden, allerdings ist die ID-Nummer bei Wettkampfmeldungen immer mit anzugeben. Also: die ID-Card gut aufheben!

 

Nur bei seltenen Schwimmveranstaltungen kann es sein, dass dem Verband bei einer Meldung auch eine Kopie der ID-Card vorgelegt werden muss. Dies können z.B. internationale Veranstaltungen sein, bei denen eine Meldung über den Verband vorgeschrieben ist (z.B. EM).

Erstregistrierung

Es gilt generell, wer noch keine ID-Nummer hat, muss eine so genannte Erstregistrierung durchführen. Die Anmeldung erfolgt durch den Verein. Der DSV verlangt für die Registrierung eine einmalige Gebühr von derzeit 10,- Euro. Beim MSV gilt die Regelung, dass die Masters diese Gebühr selbst übernehmen. Ansprechpartner im MSV für die Registrierung ist Michael Güthlein.

Lizenzierung

Die Lizenzierung erfolgt jährlich, möglichst immer zu Beginn eines neuen Jahres. Die Anmeldung erfolgt durch den Verein. Der DSV verlangt für die Erteilung einer Lizenz derzeit 15,- Euro. Beim MSV gilt die Regelung, dass die Masters diese Gebühr selbst übernehmen.

Vor jeder Wettkampfanmeldung wird nun überprüft, ob die Teilnehmerin oder der Teilnehmer eine gültige Lizenz besitzt. Wurde keine Lizenz erteilt, so unterbleibt die Startanmeldung!

> Sportfähigkeitsbescheinigung

Wie schon in der Vergangenheit Vorschrift war, werden nur die Masters zu einem Wettkampf zugelassen, die ein zum Anmeldezeitpunkt gültiges Sportfähigkeitsattests vorweisen können.

Ein Sportfähigkeitsbescheinigung ist immer für ein Jahr gültig. Ist ein Attest abgelaufen, muss man sich rechtzeitig um ein neues Attest bemühen. Die erforderlichen Formulare befinden sich auf der MSV-Internetseite unter Masters/Formulare. Ansprechpartner für die Sportfähigkeits-bescheinigung ist Michael Güthlein.

Wettkampfanmeldung

Masters, die an einem Wettkampf teilnehmen möchten, melden sich bei Katrin Festerling an. Rechtzeitig vor einer Wettkampfveranstaltung wird auch weiterhin die Ausschreibungs­information mit dem dazugehörigen Meldebogen verteilt. Dieser muss dann ausgefüllt und bis spätestens zum darauf angegebenen Meldeschluss an die ebenfalls darauf angegebene Adresse zurückgegeben werden (per Fax, per eMail oder persönlich). Katrin überprüft dann, ob alle für einen Start erforderlichen Voraussetzungen erfüllt sind.
Wer selbst bei einem Wettkampf starten will, der nicht im Programm des MSV-Masters steht, der muss auch diese Meldung über Katrin Festerling durchführen lassen. Die Meldung muss aber spätestens eine Woche vor Meldeschluss bei ihr vorliegen.